Dienstag, 26. Juni 2012

Das Halbtax fürs Hotel


Zwei Jahre sind vergangen, seit drei findige Jungunternehmer in Thun die Hotelcard lancierten. Das Konzept ist so einfach wie bestechend: Wer ein solches Teil besitzt, kann in sämtlichen auf der Homepage www.hotelcard.com aufgeführten Hotels zum halben Preis übernachten. Das Halbtax-Abo der SBB hats vorgemacht.

Pünktlich zum zweiten Geburtstag der Hotelcard AG – gefeiert wird am 1. Juli – zieht eben diese Bilanz. Hier die Zahlen: Bis zu 1000 Abonnenten kommen Monat für Monat dazu, und das Start-up-Unternehmen ist bislang mit über 400 Hotels in der Schweiz, in Deutschland, Österreich und Italien Partnerschaften eingegangen, die exklusiv über die Hotelcard-Seite Zimmerkontingente zum halben Preis anbieten.

Das ist nicht nur schön für die Karteninhaber, die für 95 Franken im Jahr beliebig oft davon profitieren, sondern eben auch für die Gastgeber, die auf diesem Weg an neue Kundschaft gelangen und die Auslastung ihrer Zimmer optimieren.

Hotelcard-Geschäftsführer Fabio Bolognese ist selbstredend überzeugt vom Konzept. Die jährlichen Kosten für die Mitgliedschaft seien in der Regel schon bei der ersten Übernachtung amortisiert, sagt er. «Wer pro Jahr zwei oder mehr Nächte in einem Hotel verbringt, muss die Hotelcard einfach haben.» Nun ja: Vorausgesetzt natürlich, die Hotels stehen auf der entsprechenden Liste. Wer einen Blick darauf wirft, wird rasch feststellen, dass dies durchaus möglich ist. Da stehen nämlich durchaus ein paar namhafte Vertreter drauf.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen