Dienstag, 10. Juli 2012

Doppelter Zepterwechsel


Neu im Tschuggen Grand Hotel: Tobias Jochim 
Neu im Sporthotel Valsana: Andreas Santer


Es tut sich was im sommerlichen Arosa. So hat dieser Tage – pünktlich zum Saisonstart – Tobias Jochim die Herrschaft über das kulinarische Programm des Tschuggen Grand Hotels übernommen, während im ebenfalls zur Gruppe gehörigen Sporthotel Valsana neu Andreas Santer als Küchenchef amtet.

Jochim zeichnet für das Gourmetrestaurant «La Vetta» (1 Michelin-Stern, 15 Gault-Millau-Punkte), für das «La Collina», das Grand Restaurant, die Bündnerstube und die Spa Lounge verantwortlich. Er freue sich darauf, die vielfältigen kulinarischen Möglichkeiten im Tschuggen Grand Hotel ausschöpfen zu können, lässt sich der 34-Jährige zitieren. Mit fünf verschiedenen gastronomischen Konzepten dürfte er bestens bedient sein. Zuletzt war Jochim in der Villa Mittermeier in Rothenburg ob der Tauber als Chefkoch tätig. In Arosa legt der weit gereiste Deutsche einen klaren Fokus auf Regionalität, und weil er ein passionierter Jäger und Fischer ist, der seine Ferien gern mal beim Lachsfischen in Alaska oder auf der Bisonjagd in Kanada verbringt, darf man im Bündnerland künftig wohl ganz besonders auf die Wildsaison gespannt sein.

Im Sporthotel Valsana indes übernimmt ein Tiroler das kulinarische Zepter. Andreas Santer war seit 1998 an verschiedenen Stationen in der Schweiz tätig, unter anderem als Sous Chef im Seiler Hotel Monte Rosa in Zermatt und im Hotel Weisses Rössli in Schwyz. Zuletzt leitete er vier Jahre lang als Executive Sous Chef die Küche in der Marina in Lachen, wo er drei verschiedene Restaurantkonzepte verantwortete. Eines davon erhielt unter der Führung des 33-Jährigen 14 Gault-Millau-Punkte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen