Donnerstag, 26. Juli 2012

Wer wird Koch des Jahres?


Amuse bouche von Peter Knogl, Koch des Jahres 2011

Der Herbst steht zwar noch nicht vor der Tür, war aber auch schon mal weiter weg. Die Tester des Gault&Millau befinden sich zurzeit in der Entscheidungsphase. Wer wird Aufsteiger, wer die Neuentdeckung und wer holt dieses Jahr die Krone und wird zum «Koch des Jahres» gekürt. Auf welchen Koch würden Sie tippen? Antworten bitte auf redaktion@salz&pfeffer.ch oder direkt als Kommentar zu diesem Blogbeitrag.

Kommentare:

  1. Elter Marie-Paule26. Juli 2012 um 12:00

    Zum" Koch des Jahres" tippe ich eindeutig auf Philippe Bamas, Restaurant Sonne in Bottmingen,BL. Der Kreativität, der Präsentation und dem Gusto von Ph.Bamas Küche sind einfach keine Grenzen gesetzt.
    Jedes Gericht ist ein Kunstwerk und somit bleibt der Besuch im " Restaurant Sonne " Bottmingen ein absolutes MUST für Feinschmecker.

    AntwortenLöschen
  2. Koch des Jahres ist für mich jeder Koch, der in unserem Land täglich die Menschen landauf und landab verpflegt. Da braucht es keine aufgeblasenen Gault-Millau-Tester. Die 0,5 Prozent der Bevölkerung, welche diese Edelspunten besuchen, sind ebenfalls nicht repräsentativ. Beschäftigt euch doch deshalb mehr mit dem Fussvolk. Das ist die Schweizer Gastrorealität.

    AntwortenLöschen
  3. eindeutig Arno Sgier von der Traube in Trimbach

    AntwortenLöschen
  4. Koch des Jahres hätte ich bis vor 3 Wochen auf Lindner gewettet aber eben....! Nieder im Dolder ist bestimmt ein Kandidat, Tanja Grandits im Stucki, Rico in der Kunstube oder Dalsass im Talvo. Bei den Aufsteigern kommen sehr viele Kandidaten in Frage z.B. Rolf Fliegauf im Ecco, Christian Kuchler im La Passion, Baur au Lac gehört sicher zu den Favoriten und das Viva in Oberwil BL.

    AntwortenLöschen