Mittwoch, 31. Oktober 2012

Das neue Salz&Pfeffer: Nicht zu viel versprochen


Soeben ist die neuste Ausgabe des Magazins Salz&Pfeffer in die Stuben und Büros geflattert. Wir haben – bei aller Bescheidenheit – nicht zu viel versprochen. Denn mit Julia Pfäffli haben wir eine bodenständige Köchin getroffen, die hält, was sie verspricht. Eine, die lieber mit Gemüse, Früchten und Schweinfleisch vom eigenen Hof kocht, anstatt es sich mit Beutelkost und Schere bequem zu machen.

Kleinode mit ganz besonderem Charme hat auch unser Autor Martin Jenni auf dem Land, in Dörfern und in städtischen Quartieren aufgestöbert – und präsentiert sie Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, mit dem grössten Vergnügen.

Wollen Sie ausserdem wissen, was Antonio Colaianni zu seinem Start im Restaurant Mesa sagt, was es mit der neuen Ausbildung zum Systemgastronomen auf sich hat und was das Gastgewerbe mit der drohenden Grenzöffnung im Agrarsektor zu erwarten hat? Dann nix wie los zum Briefkasten oder Kiosk, wo das druckfrische Salz&Pfeffer auf Sie wartet.

Wir wünschen Ihnen eine spannende Lektüre.

Ihre Salz&Pfeffer-Redaktion

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen