Donnerstag, 8. November 2012

SV Group und WWF spannen zusammen


Weniger ist mehr: Thomas Vellacott, CEO von WWF Schweiz, und Patrick Camele CEO der SV (Schweiz) AG, unterschreiben für die gute Sache.


«ONE TWO WE» – so heisst das Programm für eine klimafreundliche Personalgastronomie, das die SV Group in der Schweiz mit dem nationalen WWF und gemeinsam mit interessierten Auftraggebern ab 2013 umsetzen möchte. Das Motto: Klimaschutz beginnt auf dem Teller.

Zusammen mit Lieferanten, Kunden und Gästen will die SV Group den CO2-Fussabdruck verkleinern. Dafür ist sie der WWF Climate Group beigetreten und lanciert eben dieses Programm, dessen Kernziele eingängig sind: weniger Flugwaren, weniger Produkte aus fossil beheizten Gewächshäusern, weniger Fleisch, weniger Energieverbrauch, weniger Abfall.

Für die Umsetzung wurden in den vier Umweltfeldern Angebot, Beschaffung, Betrieb und Logistik Umweltstandards auf wissenschaftlicher Basis definiert. Wer ins Programm einsteigt, bei dem wird in jedem Bereich der Status quo erhoben und bewertet. Pro Restaurant oder Mensa gibt es anschliessend einen individuellen Nachhaltigkeitsplan mit Leitlinien, Firmenwerten und Massnahmen. Kurz gesagt: Von Experten konfektionierte Lösungen werden nach dem Baukastenprinzip für jeden Betrieb individuell kombiniert. Ziel sind 20 Prozent CO2-Reduktion ab 2015. Weiter beabsichtigt die SV Group, dass das Programm bis dahin in 100 Betrieben umgesetzt wird.

Wer sich für das klimaschonende Konzept interessiert, findet hier alle Infos dazu.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen