Freitag, 11. Januar 2013

Fred Tschanz verstorben

Fred Tschanz (Bild: zVg)

Kurz vor Weihnachten, am 19. Dezember, ist der bekannte Zürcher Gastronom Fred Tschanz im Alter von 83 Jahren verstorben. Er hatte sich als Pächter des Zürcher Odeons sowie als Wiesn-Wirt auf seinem Bauschänzli weitherum einen Namen gemacht.

Fred Tschanz war sein Leben lang in der Gastronomie tätig. 1962 gründete er sein eigenes Gastro-Unternehmen, die Fred Tschanz Management AG, und führte ab 1972 das Café Odeon in Zürich. 1992 übernahm er das Restaurant Bauschänzli und belebte damit eine der grössten Gartenwirtschaften Europas neu. In den Neunzigerjahren kaufte Fred Tschanz das Hotel Leoneck und das Hotel Walhalla beim Hauptbahnhof Zürich. Sein letztes Projekt realisierte Tschanz 2011, als er die Galerie Central eröffnete, welche Skulpturen der Shona und Inuit ausstellt und verkauft. Fred Tschanz hinterlässt seine Frau Rafaela und zwei Töchter.

Einen aufschlussreichen Bericht über das Leben und Wirken von Fred Tschanz finden Sie hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen