Donnerstag, 21. November 2013

Hotellerie: Zwei Schulen rücken zusammen

Das SSTH-Schulhotel in Passugg
Die Ecole hôtelière de Lausanne (EHL) hat heute offiziell ein Abkommen unterzeichnet, mit dem sie 75 Prozent des Aktienkapitals an der Schweizerischen Schule für Touristik und Hotellerie AG (SSTH) in Passugg übernimmt. Die bisherige Eigentümerin – die Arabella Schweiz AG im Besitz der Familie Schörghuber – reichte ihre Beteiligung an die EHL weiter, «um die Zukunft der SSHT auf eine langfristige, solide Basis zu stellen», wie es in der Medienmitteilung heisst. Der Unternehmerverband Hotelleriesuisse hält eine Minderheitsbeteiligung an der Schule.

Mit dem Wechsel bieten EHL und Hotelleriesuisse den Studenten der SSTH nun eine komplette Ausbildungskette an: von der klassischen Berufslehre über den Bachelor HES bis zur Ausbildung zum Hotelmanager.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen