Mittwoch, 13. November 2013

Milestone – die Gewinner

 Am 12. November wurde der «Milestone», der Tourismuspreis der «htr hotel revue» und der «hotelleriesuisse» im Kursaal in Bern verliehen. Die Jury honorierte in den Kategorien «Herausragendes Projekt», «Umweltpreis» sowie «Lebenswerk einer Persönlichkeit» die Leistungen im Schweizer Tourismus.




Die Brüder Jucker erhielten den Preis «Herausragendes Projekt». (Bild: z. V. g.)
Der Preis «Herausragendes Projekt» ging an die «Jucker Farm» in Seegräben, Zürich. Die Brüder Martin und Beat Jucker haben den elterlichen Bauernhof in Seegräben sowie den «Bächlihof» in Rapperswil-Jona innert 15 Jahren zu einem national bekannten Ausflugsziel mit jährlich über 800 000 Besuchern ausgebaut und beschäftigen heute über 150 Angestellte. Die jährliche Kürbisausstellung gilt als besonderes Ereignis auf den Erlebnishöfen. «Unermüdlicher Innovationsgeist und eine einzigartige Erfolgsgeschichte zeichnen dieses Projekt aus», sagte die Jury zu ihrem Entscheid. Der zweite und dritte Preis dieser Kategorie gingen an «SwissTrails – das Servicehaus für Schweiz Mobil» und an «Kambly Erlebnis Tour».




Walter Schmid, Initiator und VR-Präsident der «Umwelt Arena Spreitenbach». (Bild: z. V. g.)

Der «Umweltpreis» wurde an diesem Abend der «Umwelt Arena Spreitenbach» verliehen, die sich als Ausflugsziel an eine breite Zielgruppe richtet und in über 45 interaktiven Ausstellungen zu Themen wie Nachhaltigkeit und bewusstes Leben informiert. «100 000 Besucher während den ersten zwölf Monaten sind der beste Beweis für das Potenzial dieser ausbaubaren Plattform zur Aus- und Weiterbildung, verbunden mit Interaktion», urteilte die Jury.




Martin Candrian wurde für sein Lebenswerk geehrt.

Für sein «Lebenswerk» wurde Martin Candrian ausgezeichnet. Über 30 Jahre lang war er mit seinem Familienunternehmen «Candrian Catering» im Zürcher Hauptbahnhof verankert. Dieses bietet vom Take-Away über traditionelle Restaurants bis hin zu Franchisebetrieben ein grosses gastronomisches Spektrum. «Die Geschichte eines beeindruckenden Familienunternehmens, welches über Generationen hinweg immer wieder durch Innovationsgeist und viel persönliches Engagement erfolgreich ist», kommentierte die Jury.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen