Dienstag, 19. November 2013

Salz&Pfeffer: druckfrisch




Die neue Ausgabe von Salz&Pfeffer ist da und wartet mit einer geballten Ladung an spannenden Informationen, süffigen Interviews und unangenehmen Fakten auf.

Rolf Fuchs vom Restaurant Panorama in Steffisburg spricht im «O-Ton» über seine Wettbewerbserfolge, Familienbande und seine unumstössliche Geschäftsphilosophie. Zudem verrät er, wie es ihm gelingt, den Betrieb auf dem Hartlisberg erfolgreich zu führen.

Etwas unerfreulich, aber nicht minder spannend ist der Artikel der schwedischen Journalistin Ann-Helen Meyer von Bremen. Sie hat die versteckten Kosten der Massenproduktion recherchiert und zeigt auf, wer für das billige Essen der westlichen Welt dereinst bezahlen muss. Fakten, die zu denken geben.

Genüsslich geht es dafür mit Vreni Giger zu Tisch. Sie hat uns ihre regionale Frischküche aufgetischt – alles natürlich rein biologisch, so wie es sich für die 17-Punkte-Köchin seit jeher gehört.

Wolfgang Fassbender hat sich für diese Ausgabe in die Welt des Sake begeben, zahlreiche Flaschen verkostet und einige Entdeckungen gemacht. Zudem räumt er ein für allemal mit falschen Behauptungen über den «Reiswein» auf.

Schwierig hingegen ist die Wahl des richtigen Stuhls. Welcher passt zum Gastronomiekonzept? Welcher ist bequem? Worauf kommt es bei einem guten Stuhl an? Wir haben nachgefragt und sind auf spannende Infos gestossen, die wir euch im Artikel «Sitz still!» präsentieren.

Unter tausenden von Möglichkeiten die richtige Wahl zu treffen, ist mitunter auch das Kerngeschäft von Roland Laux. Er fühlt sich im Produktedschungel so richtig wohl und entwickelt im Auftrag von Lebensmittelfirmen neue Artikel, die den Markt aufmischen sollen.

Insgesamt 160 Seiten umfasst die aktuelle Ausgabe von Salz&Pfeffer. Wir haben alles daran gesetzt, euch spannende Texte und tief recherchierte Artikel zu präsentieren und wünschen unseren Leserinnen und Lesern viel Spass bei der Lektüre.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen