Montag, 15. Dezember 2014

Werner Rothen verlässt das «Schöngrün»

Werner Rothen (Foto: Marcel Studer)


Der Berner Spitzenkoch Werner Rothen verlässt die Restaurants Schöngrün im Zentrum Paul Klee per Ende Januar 2015. Nach zehn Jahren will er sich einer neuen Herausforderung stellen. Wer seine Nachfolge antritt, ist zurzeit noch offen. Bis die Betreiberin, die ZFV-Unternehmungen, die richtige Person gefunden hat, wird der Betrieb von der bewährten Crew weitergeführt. 

Werner Rothen hat die Restaurants in der Villa Schöngrün und das Museumscafé im Zentrum Paul Klee seit deren Eröffnung mitgeprägt und sowohl als Betriebsleiter als auch als Küchenchef figuriert. Seine Küche ist mit 17 Gault-Millau-Punkten und einem Michelin-Stern ausgezeichnet.

Auf die Suche nach einem Nachfolger oder einer Nachfolgerin hat sich derweil Michael Thomann, Mitglied der Geschäftsleitung beim ZFV, gemacht. Der ehemalige Direktor des Hotels Schweizerhof Bern kennt die Gastroszene bestens. «Zurzeit machen wir uns nicht nur Gedanken dazu, wer den Betrieb inskünftig leiten könnte, sondern auch, wie wir ihn für die Zukunft erfolgreich aufstellen wollen», schreibt Thomann in der Medienmitteilung des ZFV.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen