Donnerstag, 2. April 2015

Ivo Adam zieht sich als Küchenchef zurück

Der bekannte Koch Ivo Adam wird nicht mehr länger als Küchenchef des Restaurants Seven in Ascona tätig sein. Seine Nachfolge tritt per Saisonanfang 2015 (also ab morgen) Adrian Bürki, bisher stellvertretender Küchenchef, an, wie es in einer Mitteilung heisst. Unterstützung erhält der gebürtige Luzerner Bürki von «Seven»-Restaurantleiter Andrea Pannozzo, der vormals unter anderem im Hotel Eden Roc Ascona gearbeitet hat.

«Adrian Bürki hat in den letzten Jahren bewiesen, dass er konstant arbeitet, tolle Ideen einbringt und durchsetzt. Als Chef während meiner Abwesenheit bewies er einen sehr ruhigen und aufgestellten Führungscharakter», lässt Adam in der Mitteilung verlauten.


Für Ivo Adam, der mittlerweile zehn Betriebe leitet, bedeutet dieser Schritt eine Entlastung an der kulinarischen Front. Er konzentriert sich durch die frei gewordenen Kapazitäten vertieft auf die Gesamtleitung der Seven-Gastro-Gruppe und auf die Entwicklung von neuen kulinarischen und gastronomischen Konzepten. «Ich bin zunehmend vom Koch zum Unternehmer geworden. Ich habe das jetzt knapp zehn Jahre lang gemacht. Nun musste ich Prioritäten setzen», sagt Adam auf unsere Anfrage. Er schliesse aber nicht aus, dass er in absehbarer Zukunft wieder in der weissen Kutte in einem Restaurant stehen werde.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen