Freitag, 15. Mai 2015

Art Deco Hotel Montana präsentiert die Erlebnisküche


Offene Küchen, die vom Gastraum aus Einblick in die Arbeit der Köche bieten, sind nicht neu. Dass der Gast aber gleich in der Küche selber steht, um quasi neben dem Koch staunend zu begutachten, wie sein Menü zubereitet wird, ist aussergewöhnlich. Das Art Deco Hotel Montana bietet mit seinem «KitchenClub» genau dieses Erlebnis. 4,5 Millionen Franken wurden in eine komplett neue Küche investiert. «Andere reden über Innovationen – wir setzen sie um», sagt Hoteldirektor Fritz Erni.

Wer also in Zukunft donnerstags, freitags oder samstags im Restaurant Scala im Hotel Montana essen geht, der wird dazu eingeladen, die Vorspeise oder den Apéro in der neuen Hotelküche einzunehmen. Dabei kann dem mit 15 Gault-Millau-Punkten dotierten Küchenchef Johan Breedijk und seiner 20-köpfigen Crew bei Live-Pianoklängen über die Schulter geschaut werden. Bis zu 20 Personen bietet der «KitchenClub» Platz.

Auch sonst besticht das Konzept mit einigen Innovationen. Das Servicepersonal gelangt über eine neue, sich selbst reinigende Rolltreppe in die Küche. Grosse Monitoren zeigen den Köchen an, welche Gerichte zubereitet werden müssen. Und für den Service ist im oberen Stock mittels Countdown ersichtlich, wann die Speisen bereit sind. Hinter dem neuen Konzept steckt der Architekt Peter Hummel (Hunikat AG). 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen