Freitag, 29. Mai 2015

Das «Mesa» verändert sich



Verlässt das «Mesa» Ende Jahr: Antonio Colaianni

Das mit 17 Gault-Millau-Punkten ausgezeichnete Restaurant Mesa in Zürich ändert nach der Sommerpause, ab dem 20. August, das Küchenkonzept. Dieses ist laut Küchenchef Antonio Colaianni weniger aufwendig als bisher. Verarbeitet werden nach wie vor nur Spitzenprodukte und zwar nach allen Regeln der Kochkunst. Allerdings verschwindet das Menü – und mit ihm tun das auch Colaiannis genial aufgebauten Kompositionen, was wir persönlich bedauern. Stattdessen ist ein einfacheres A-la-carte-Angebot geplant.

Antonio Colaianni wird den Wechsel bis Ende des Jahres begleiten und sich dann anderen Aufgaben ausserhalb des «Mesa» zuwenden. Wir sind gespannt, wohin es den Spitzenkoch verschlag. Ab dem neuen Jahr übernimmt Maximilian Klein, der aktuelle Sous-chef im «Mesa», die Verantwortung in der Küche.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen