Montag, 14. Dezember 2015

Neuer Beruf Hotel-Kommunikationsfachmann/-Frau EFZ bewilligt




Das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Entwicklung (SBFI) hat die neue Ausbildung Hotel-Kommunikationsfachmann/-Frau EFZ bewilligt. Ab Sommer 2017 können die ersten Hotel-Kommunikationsfachleute ihre Ausbildung antreten. In den ersten drei Semestern lernen sie die Grundarbeiten in der Küche, im Service sowie in der Hauswirtschaft kennen, um die Zusammenhänge eines Hotelbetriebes zu verstehen. Ab dem vierten Semester arbeiten sie mit direktem Gästekontakt im Frontbereich eines Unternehmens. Die Hotel-Kommunikationsfachleute sollen die Präferenzen der verschiedenen Kulturen kennenlernen und so in der Lage sein, auch internationale Gäste individuell zu betreuen. Sie unterstützen zudem Marketingprojekte, kommunizieren über die neuen Medien und prägen so das Bild eines Hotels mit. Zielgruppe sind Jugendliche, die ihre Karriere in der Hotel- und Gastronomiebranche sehen und diese mit einer Hotelfachschule weiterführen wollen. Träger des neuen Berufs ist die Branchenbildungsinstitution «Hotel&Gastro Formation». Bis zum Frühling 2016 geht das Projekt zu den Bundesämtern und Kantonen in die Vernehmlassung. Anschliessend können Hotelbetriebe die Ausbildungsplätze bei den Kantonen beantragen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen