Dienstag, 9. Februar 2016

Zwölf neue Häuser für Mövenpick Hotels & Resorts

Mövenpick Hotel Riyadh (Bild: z. V. g.)


Gute Nachrichten aus der Hotellerie: Mövenpick Hotels & Resorts verzeichnet 15 Prozent Wachstum. Insgesamt übernahm die Schweizer Hotelgruppe zwölf neue Häuser und betreibt damit 83 Hotels weltweit. Über weitere 26 Hotels mit 7272 Zimmern wird gemäss Medienmitteilung zurzeit verhandelt.

Die Entwicklungsstrategie beschleunigte das Unternehmen vor allem im südostasiatischen Markt. Hier wurden fünf neue Hotels mit 2000 Zimmern eröffnet, verteilt über Thailand, Malaysia, Vietnam und den Philippinen.

Mövenpick Hotels & Resorts verkündet zudem weitere, ehrgeizige Expansionspläne: Bis 2020 will die Gruppe um die Hälfe wachsen und bis zu diesem Zeitpunkt insgesamt 130 Häuser (eröffnet oder unterzeichnet) zu ihren eigenen zählen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen