Freitag, 11. März 2016

Werner Rothen kehrt in den Kanton Bern zurück

Werner Rothen (Archivbild Salz&Pfeffer)
Nach einem Abstecher nach Basel, wo er das futuristische Restaurant Lokami auf dem Novartis Campus lancierte, kehrt Werner Rothen zurück ins Bernische. Hier hatte er zehn Jahre lang in den Restaurants Schöngrün beim Zentrum Paul Klee gewirkt, sich einen Stern von Michelin und 17 Punkte von Gault&Millau erkocht.

Diesmal zieht es ihn nach Büren an der Aare, ins Ristorante Il Grano, das er als Geschäftsführer und Küchenchef übernimmt. Inhaber Gianclaudio de Luigi, der bereits auf elf Jahre im direkt am Fluss gelegenen historischen Kornspeicher zurückschaut, freut sich: Er habe im international renommierten Spitzenkoch und langjährigen Freund den richtigen Partner für die geplanten Veränderungen gefunden, schreibt er in einer Mitteilung, die uns eben erreichte. Und er verspricht: Kulinarik auf höchstem Niveau in sanft renovierten Räumlichkeiten. Rothen und sein Team werden ihre Arbeit im schweizweit bekannten Restaurant im Mai aufnehmen. Der Küchenchef selbst stellt das neue Konzept als «moderne Küche mit Einflüssen als aller Welt» in Aussicht: «Die fantasievolle Verarbeitung und liebevolle Präsentation von hochwertigen Rohmaterialien und saisonalen Naturprodukten wird unsere tägliche Zeremonie sein.»

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen