Dienstag, 17. Mai 2016

«Chef Alps»: Köche mit Kultstatus

Hochkarätiger Auftakt: «World's Best Pastry Chef» Jordi Roca

Der Countdown läuft. Am nächsten Sonntag und Montag findet in Zürich-Oerlikon zum fünften Mal der International Cooking Summit «Chef Alps» statt. Erfahrungsgemäss ist das für Köche und Kulinariker eine runde Sache: An beiden Tagen stehen in der Eventhalle «StageOne» inspirierende Starköche aus ganz Europa auf der Bühne und zeigen eindrücklich, womit sie sich aktuell beschäftigen. Vor, zwischen und neben den Showeinlagen präsentieren sich über 30 Aussteller in der Markthalle und auf der Galerie, und es gibt massig Gelegenheit, sich auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

Für die Jubiläumsausgabe reisen die Gastköche aus Italien, Spanien, Russland, Österreich, Deutschland, Dänemark und der Schweiz an. Den Auftakt macht kein Geringerer als der «World’s Best Pastry Chef» Jordi Roca, der jüngste der drei Roca-Brüder aus dem legendären «El Celler de Can Roca» im spanischen Girona. Auch das restliche Line-up kann sich traditionell sehen lassen, wobei wir an dieser Stelle auf die Webseite der «Chef Alps» verweisen, auf der die Protagonisten im Detail und überaus anmächelig beschrieben sind.

Nur so viel: Mit Vladimir Muhkin aus dem «White Rabbit» in Moskau steht ein führender Vertreter der New Russian Cuisine auf der Bühne, Andreas Caminada stellt sein neues Projekt vor und Franck Giovannini vom Hôtel de Ville in Crissier erzählt, wie er das Erbe von Frédy Girardet, Philippe Rochat und Benoît Violier weiterzuführen gedenkt. Einiges zu sagen haben dürften auch die beiden Drei-Sterne-Köche, die die «Chef Alps»-Macher dieses Jahr verpflichten konnten: Gert de Mangeleer vom belgischen «Hertog Jan» sowie der Italiener Niko Romito vom Ristorante Reale.

Programm am Sonntag, 22. Mai 2016
12.30 Uhr – Türöffnung

13.30 Uhr – Jordi Roca (Spanien)
14.45 Uhr – Vladimir Mukhin (Russland)
16.00 Uhr – Andreas Caminada (Schweiz, Talk zum neuen Projekt)
16.25 Uhr – Silvio Nickol (Österreich)
17.50 Uhr – Gert de Mangeleer (Belgien)
18.45 bis 21 Uhr – Get-together

Programm am Montag, 23. Mai 2016
8.30 Uhr – Türöffnung
9.30 Uhr – Franck Giovannini (Schweiz)
10.30 Uhr – Fina Puigdevall (Spanien)
11.45 Uhr – Tohru Nakamura (Deutschland)
12.30 Uhr – Lunch in der Markthalle und Galerie
13.30 Uhr – Jakob Mielcke (Dänemark)
15.00 Uhr – Niko Romito (Italien)

Tickets im Vorverkauf sowie alle weiteren Infos gibts hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen