Mittwoch, 29. Juni 2016

Anne-Sophie Taurines ist «Young Chef Switzerland 2016»

Anne-Sophie Taurines überzeugte die Jury in allen Punkten.
 (Fotos: Rémy Steinegger)
Zehn ambitionierte Köche kämpften am Montag um den Einzug ins Finale des «S. Pellegrino Young Chef» – also in die Endausscheidung der Weltmeisterschaft für junge Köche. Die Schweizer Vorrunde fand heuer in der Belvoirpark Hotelfachschule Zürich statt. Sechseinhalb Stunden Zeit hatten die Teilnehmer, die aus allen Landesteilen angereist waren, um ihr Gericht in der bestens ausgestatteten Schulküche vorzubereiten. Anschliessend bewertete eine hochkarätige Jury – bestehend aus André Jaeger, Martin Dalsass, Lorenzo Albrici und Robert Speth – die Kreationen. Zentral waren dabei folgende Kriterien: Zutaten, Geschick, Genialität, Schönheit und Botschaft.
Sieger-Komposition mit Lachs

Rundum zu überzeugen vermochte am Ende Anne-Sophie Taurines. Die Chefköchin im Restaurant et Club Le Rouge, Verbier, begeisterte die Juroren mit mariniertem und in Heu geräuchertem Lachs, Gartengemüse, Rucola, grünem Apfel, Ingwersauce, Gewürze und Blumen. Am 13. Oktober wird das Nachwuchstalent im internationalen Finale des «Young Chef 2016» in Mailand antreten. Dann gilt es, sich gegen 20 Köche aus aller Welt durchzusetzen – und eine Jury für sich zu gewinnen, die in ihrer Besetzung hohe Ansprüche haben dürfte. Mit dabei sind keine Geringeren als Gaggan Anand, Elena Arzak, Mauro Colagreco, Carlo Cracco, Wylie Dufresne, David Higgs und Roberta Sudbrack.

Den zweiten und dritten Platz in der Schweizer Ausscheidung belegten Mauricio Muñoz, Chefkoch im Basler Hotel Euler, sowie Jürgen Kettner, Chef de Partie im Restaurant Schöngrün, Bern.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen